Perthes im Gespräch – „Eine Arbeit zum Verrücktwerden“

In der einmal im Quartal stattfindenden Veranstaltungsreihe informiert die Forschungsbibliothek über neueste Ergebnisse in der Erschließung, Erhaltung und Erforschung der Sammlung Perthes Gotha. Die nächste Veranstaltung findet am 25. März 2015, 18.15 Uhr, im Herzog-Ernst-Kabinett der Bibliothek statt. Alrun Schmidtke M.A., ehemalige Herzog-Ernst-Stipendiatin und Promovendin an der Humboldt-Universität zu Berlin, wird im Gespräch mit den Kura-toren der Sammlung Perthes unter dem Titel „Eine Arbeit zum Verrücktwerden – Die kuriose Geschichte von Bruno Hassensteins Atlas von Japan (1885/87)“ das ambitionierte Atlas-Projekt eines der wichtigsten Kartographen des Perthes Verlages vorstellen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Advertisements

Über sammlungperthes

Sammlung Perthes Gotha
Dieser Beitrag wurde unter Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.