Sammlung Perthes ist Teil der Imagekampagne des Freistaates Thüringen

Die Sammlung Perthes Gotha ist Teil der aktuellen Imagekampagne des Freistaates Thüringen. Im Begleitbuch „Thüringen. 100 Geschichten. 100 Überraschungen.“ wird die Sammlung im Kapitel Kulturelle Höhepunkte  vorgestellt:

Ruhm dank Akribie – Justus Perthes’ Geographische Anstalt
Vor rund 200 Jahren revolutionierten zwei Thüringer die Kartografie: der Verleger Justus Perthes und der Hofbeamte Adolf Stieler. In Gotha erstellten sie Karten, in denen jedes Detail akribisch belegt war. Stielers Handatlas begeisterte Fachleute und Laien gleichermaßen. In den folgenden Jahrzehnten stieg die Geographische Anstalt von Justus Perthes zu einem internationalen Wissenszentrum auf, vor allem dank brillanter Mitarbeiter wie August Petermann. Dieser gründete 1855 eine Fachzeitschrift, die wie keine andere die geografischen Entdeckungen des 19. Jahrhunderts begleitete. Ob Polarforscher oder Abenteurer in Afrika – alle wollten in Petermanns Mitteilungen erscheinen.

Das Buch ist im PDF-Format auf der folgenden Seite einzusehen: Das ist Thüringen.

Advertisements

Über sammlungperthes

Sammlung Perthes Gotha
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.