Einladung zum Vortrag: „Sammeln, Ordnen, Publizieren, Verwerten: Die historischen Materialien des Perthes Verlags und die sammlungsbezogene Forschung“

„Sammeln, Ordnen, Publizieren, Verwerten: Die historischen Materialien des Perthes Verlags und die sammlungsbezogene Forschung“ lautet der Titel des nächsten öffentlichen Vortrags von Prof. Dr. Iris Schröder und Dr. Petra Weigel, zu dem das Historische Seminar der Universität Erfurt im Rahmen der Ringvorlesung „Sammeln – Forschen – Lehren. Von der historischen Sammlung zu einer Sammlungswissenschaft?“ am Mittwoch, 15. Januar, alle Interessierten herzlich einlädt. Beginn ist um 18 Uhr im Lehrgebäude 2, Raum 131. Der Eintritt ist frei.

Mit ihrem Vortrag nehmen Prof. Dr. Iris Schröder und Dr. Petra Weigel die „Sammlung Perthes Gotha“ in den Blick, die 2003 vom Freistaat Thüringen mit Unterstützung der Kultur erworben wurde und seitdem zu einer der profilbildenden Sammlungen der Universität Erfurt ausgebaut wird. Die Referentinnen verfolgen den Aufbau des Verlagsarchivs im 19. Jahrhundert und wie aus diesem zentralen Arbeitsinstrument eines kommerziellen Unternehmens eine wissenschaftliche Sammlung von europäischem Rang entstand. Im Zentrum des Vortrags stehen einerseits historische und aktuelle Sammlungsstrategien und -intentionen sowie andererseits die derzeitigen Konzepte der öffentlichen Präsentation und wissenschaftlichen Erschließung, die das Potenzial der Sammlung in Wert setzen.

Prof. Dr. Iris Schröder vertritt seit April 2013 an der Universität Erfurt die Professur für die Globalgeschichte des 19. Jahrhunderts. Dr. Petra Weigel ist seit 2008 Referentin für die Sammlung Perthes Gotha.

Advertisements

Über sammlungperthes

Sammlung Perthes Gotha
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.