5. Gothaer Kartenwochen eröffnet – das „Thüringen Journal“ berichtet

Am Montag wurden die 5. Gothaer Kartenwochen mit einem Festvortrag von Prof. Dr. Ottmar Ette (Potsdam) zum Thema „Kartografien (aus) der Bewegung. Alexander von Humboldts Lebenswissenschaft“ eröffnet. Am Dienstag berichtete die MDR-Nachrichtensendung „Thüringen Journal“ in einem dreiminütigen Beitrag über die Ausstellung der Kartenwochen zum Thema „Auf Humboldts Spuren“. Im Beitrag von Doreen Tittel würdigen Prof. Dr. Iris Schröder (stellvertretende Direktorin des Forschungszentrums Gotha) und Sven Ballenthin (Historiker der Sammlung Perthes) die Erstbesteigung des Kilimandscharos durch den Afrikaforscher Hans Meyer im Jahr 1889.

XX

Die Kartenwochen beim Thüringen Journal © MDR

Veröffentlicht unter Aktuelles

Perthes im Gespräch – Der Beginn des Ersten Weltkrieges aus Perspektive des Perthes-Verlages

Die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt lädt am Mittwoch, 24. September 2014, zur nächsten Veranstaltung „Perthes im Gespräch“ ein. In der einmal im Quartal stattfindenden Veranstaltungsreihe informiert die Forschungsbibliothek über neueste Ergebnisse in der Erschließung, Erhaltung und Erforschung der Sammlung Perthes Gotha. Diesmal wird der Beginn des Ersten Weltkrieges 1914 aus der Perspektive des Verlages Justus Perthesthematisiert. Beginn ist um 18.15 Uhr im Herzog-Ernst-Kabinett der Bibliothek auf Schloss Friedenstein. Der Eintritt ist frei. Mehr…

Veröffentlicht unter Uncategorized

Herzliche Einladung zu den 5. Gothaer Kartenwochen

Die 5. Gothaer Kartenwochen stehen unter dem Rahmenthema „Auf Humboldts Spuren“ und finden vom 13. Oktober bis 23. November 2014 statt. Das umfangreiche Programm ist seit heute online. Mehr…

Kartenwochen2014

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausstellungen, Projekte, Service, Vorträge

Perthes im Gespräch befasst sich mit Spruner-Menke-Nachlass

Die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt lädt am Mittwoch, 25. Juni 2014, zur nächsten Veranstaltung „Perthes im Gespräch“ ein. In der einmal im Quartal stattfindenden Veranstaltungsreihe informiert die Forschungsbibliothek über neueste Ergebnisse in der Erschließung, Erhaltung und Erforschung der Sammlung Perthes Gotha. Diesmal wird es um den „Spruner-Menke-Nachlass“ gehen. Beginn ist um 18.15 Uhr im Herzog-Ernst-Kabinett der Bibliothek auf Schloss Friedenstein. Der Eintritt ist frei. Mehr…

Veröffentlicht unter Aktuelles, Vorträge

Perthes-Grabstein dank Spende restauriert

Perthes-GrabsteinOberbürgermeister Knut Kreuch (Mitte), Nachfahre Stephan Justus Perthes (rechts) und Bürgermeister Klaus Schmitz-Gielsdorf (links) enthüllten am 4. Juni am Hauptweg des Gothaer Hauptfriedhofs den Grabstein für den verdienstvollen Bürger Johann Georg Justus Perthes (1749-1816) und seine Frau Ernestine. Dank der Übernahme der Restaurierungskosen von 1.500 Euro durch Stephan Justus Perthes wurde die Erneuerung möglich. (Text: Gothaer Allgemeine, 5. Juni 2014)

Ergänzt wurde diese Enthüllung um eine Todesanzeige, die bundesweit in einer Gesamtauflage von 920.000 Exemplaren erschienen ist. Hier die Anzeige des Börsenblatts des deutschen Buchhandels:

v27_Justus_Perthes_Nachruf.pdf.1084775Weitere Bilder der Grabmalrestaurierung sind unter dem folgenden Link zu finden:
https://www.dropbox.com/sh/eovdmtcm23fet5d/AACFmoqNh1AgzpcDLbHbspFYa

(Ordner: 2014_06_04 Gotha Hauptfriedhof)

Veröffentlicht unter Aktuelles

Vorläufiges Programm der 5. Kartenwochen

Die 5. Gothaer Kartenwochen finden vom 13. Oktober bis 23. November 2014 statt und stehen in diesem Jahr unter dem Rahmenthema Auf Humboldts Spuren. Das vorläufige Programm ist seit heute online.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ausstellungen, Vorträge

Sperrung der Sammlung Perthes im Jahr 2015

Die Sammlung Perthes ist vom 1. März bis 30. Juni 2015 wegen des Umzugs in das Perthes-Forum Gotha nicht benutzbar.

Führungen, Benutzerschulungen, die Betreuung von Lehrveranstaltungen, die Beteiligung an Projekten, Ausstellungen und Publikationen sowie die Beantwortung von Anfragen sind in diesem Zeitraum nicht möglich.
Die Forschungsbibliothek Gotha bedauert diese befristeten Benutzungseinschränkungen außerordentlich. Sie sind jedoch zwingend erforderlich, weil für die sachgerechte Umlagerung der umfangreichen, historisch wertvollen Bestände alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dringend benötigt werden. Umgezogen werden müssen insgesamt 800 laufende Meter Archivalien, 6 laufende Kilometer Bücher, 185.000 Landkarten, 3.450 Schulwandkarten, 1.650 Kupferplatten sowie das dazugehörige Mobiliar.
Für die mit dem Umzug verbundenen Einschränkungen bittet die Forschungsbibliothek um Verständnis.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Projekte, Service