Noblesse oblige, Adel verpflichtet – Neues Fundstück online

Das neue Fundstück von Sven Ballenthin informiert über einen Brief des Prinzen Jussupow an den Gothaer Hofkalender und zeigt so die damalige Arbeitsweise der Redaktion des Hofkalenders. Mehr…

SPA-ARCH-GEN-1602z_001

Veröffentlicht unter Aktuelles, Fundstück des Monats

Sammlung Perthes ist Teil der Imagekampagne des Freistaates Thüringen

Die Sammlung Perthes Gotha ist Teil der aktuellen Imagekampagne des Freistaates Thüringen. Im Begleitbuch „Thüringen. 100 Geschichten. 100 Überraschungen.“ wird die Sammlung im Kapitel Kulturelle Höhepunkte  vorgestellt:

Ruhm dank Akribie – Justus Perthes’ Geographische Anstalt
Vor rund 200 Jahren revolutionierten zwei Thüringer die Kartografie: der Verleger Justus Perthes und der Hofbeamte Adolf Stieler. In Gotha erstellten sie Karten, in denen jedes Detail akribisch belegt war. Stielers Handatlas begeisterte Fachleute und Laien gleichermaßen. In den folgenden Jahrzehnten stieg die Geographische Anstalt von Justus Perthes zu einem internationalen Wissenszentrum auf, vor allem dank brillanter Mitarbeiter wie August Petermann. Dieser gründete 1855 eine Fachzeitschrift, die wie keine andere die geografischen Entdeckungen des 19. Jahrhunderts begleitete. Ob Polarforscher oder Abenteurer in Afrika – alle wollten in Petermanns Mitteilungen erscheinen.

Das Buch ist im PDF-Format auf der folgenden Seite einzusehen: Das ist Thüringen.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Perthes im Gespräch – Über den Nachlass des Afrikaforschers Georg Schweinfurth

Zur ihrer nächsten Veranstaltung in der Reihe „Perthes im Gespräch“ lädt die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt am Mittwoch, 19. März 2014, ein. Beginn ist um 18.15 Uhr im Herzog-Ernst-Kabinett der Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein. Der Eintritt ist frei. Mehr…

Veröffentlicht unter Aktuelles, Service, Vorträge

Fassade des Perthes-Forums in Gotha wird wie ein Setzkasten aussehen

In einem längeren Zeitungsartikel stellt die Thüringer Allgemeine Zeitung am 6. Februar 2014 den Siegerentwurf für die Fassade des neuen Perthes-Forums vor. Im Artikel heißt es:

Christine Bergmanns Entwurf lässt die charakteristischen Bauten von Schloss und Museum außen vor, konzentriert sich nur auf das derzeit im Umbau befindliche Perthes-Forum in der Justus-Perthes-Straße. An der zurückgesetzten Hausfront, deren Fenster unverglast und nur angedeutet sind, hat die 37-Jährige 23 Fensterlaibungen mit Symbolik des Barocken Universum ausgestattet und wie in einem Setzkasten angeordnet: Kunstwerke, Sextanten, Fernrohre, Zirkel, Globen. Erhabene Plastiken aus Messing, die die Eigenart des Perthes-Forums als Werkstatt, Depot und Forschungsstätte unterstreichen. Als Inspiration dienten die Wunderkammer-Regale des Schlosses.

Der komplette Artikel mit einem Erstentwurf der Fassade ist im Online-Angebot der Thüringer Allgemeinen Zeitung zu finden.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Aktueller Baufortschritt in der Justus-Perthes-Straße

Aktuelle Bilder vom Baufortschritt am Perthes-Forum sind im Online-Angebot der Seite www.gotha.de zu finden.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Einladung zum Vortrag: „Sammeln, Ordnen, Publizieren, Verwerten: Die historischen Materialien des Perthes Verlags und die sammlungsbezogene Forschung“

„Sammeln, Ordnen, Publizieren, Verwerten: Die historischen Materialien des Perthes Verlags und die sammlungsbezogene Forschung“ lautet der Titel des nächsten öffentlichen Vortrags von Prof. Dr. Iris Schröder und Dr. Petra Weigel, zu dem das Historische Seminar der Universität Erfurt im Rahmen der Ringvorlesung „Sammeln – Forschen – Lehren. Von der historischen Sammlung zu einer Sammlungswissenschaft?“ am Mittwoch, 15. Januar, alle Interessierten herzlich einlädt. Beginn ist um 18 Uhr im Lehrgebäude 2, Raum 131. Der Eintritt ist frei.

Mit ihrem Vortrag nehmen Prof. Dr. Iris Schröder und Dr. Petra Weigel die „Sammlung Perthes Gotha“ in den Blick, die 2003 vom Freistaat Thüringen mit Unterstützung der Kultur erworben wurde und seitdem zu einer der profilbildenden Sammlungen der Universität Erfurt ausgebaut wird. Die Referentinnen verfolgen den Aufbau des Verlagsarchivs im 19. Jahrhundert und wie aus diesem zentralen Arbeitsinstrument eines kommerziellen Unternehmens eine wissenschaftliche Sammlung von europäischem Rang entstand. Im Zentrum des Vortrags stehen einerseits historische und aktuelle Sammlungsstrategien und -intentionen sowie andererseits die derzeitigen Konzepte der öffentlichen Präsentation und wissenschaftlichen Erschließung, die das Potenzial der Sammlung in Wert setzen.

Prof. Dr. Iris Schröder vertritt seit April 2013 an der Universität Erfurt die Professur für die Globalgeschichte des 19. Jahrhunderts. Dr. Petra Weigel ist seit 2008 Referentin für die Sammlung Perthes Gotha.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Vorträge

Vorschau auf die Kartenwochen 2014

Die von Forschungsbibliothek und Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt veranstalteten 4. „Gothaer Kartenwochen“ konnten in diesem Jahr mehr als 4.200 Besucher verzeichnen. An diesen Erfolg möchten im Oktober 2014 die nunmehr 5. „Kartenwochen“ anknüpfen, die sich „Auf Humboldts Spuren“ in der Sammlung Perthes begeben werden. Freuen Sie sich auf interessante Vorträge und eine sehenswerte Ausstellung.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Service